Archiv der Kategorie 'Action'

Mehr Aktionen gegen Polizei!

Auch nach dem Polizeikongress und den angekündigten Protesten gibt es weitere Aktionen. Die Verantwortlichen haben sich in einem Text dazu bekannt, eine der „Gewerkschaften“ der Polizei, die DPolG, in ihrer Landesgeschäftsstelle in Potsdam angegriffen zu haben, da diese „auf dem diesjährigen Bullenkongress … als Kooperationspartnerin einer Paneldiskussion vertreten“ war.
Auf https://linksunten.indymedia.org/de/node/79442 weiterlesen.

Ein anderer Anschlag hatte das Quartiersmanagement in Kreuzberg zum Ziel. Entsprechendes Schreiben verurteilt das Quartiersmanagement, da es zusammen mit der Wohnbaugesellschaft degewo“von diesem büro auch die nächtlichen streifen der firma flash security rund um den mariannenplatz steuert“. Außerdem ist das Myfest, welches als Gegenveranstaltung zum politischen 1. Mai mit den Bullen zusammen organisiert wird, ebenso Produkt dieses Quartiersmanagements.
Auf https://linksunten.indymedia.org/de/node/79359 mehr lesen.

Auch Camover geht international weiter. Dieses Mal mit einer Aktion in der Brüsseler U-Bahn: https://linksunten.indymedia.org/fr/node/79380!

Infos zum Polizeikongress

Let\'s push
Im Februar 2013 wird wieder eine Demonstration gegen den Europäischen Polizeikongress stattfinden. Das es spannend wird, davon ist auszugehen. Ob nicht nur die Demonstration am 16.02 sondern auch die Vorbereitungen ein voller Erfolg werden hängt wie immer davon ab, was wir im Voraus dafür tun.
Einige erfolgversprechende Dinge passieren bereits und lassen hoffen, dass noch mehr Leute sich nicht nur für die Demo sondern auch für eine autonome Vorbereitung interessieren. Den Startschuss gab im November ein Angriff auf die Firma Opitmal Systems ( https://linksunten.indymedia.org/de/node/71041), die zu den willigen Helfern des Repressionssystems gehört. Sie beliefert die unmenschliche Verwaltung sowie die Polizei dieses Staates mit Software zur deren Optimierung. (mehr…)

Ein Beitrag aus der kreativen Ecke…

hier ein Video aus der Silvesternacht in Berlin (oder doch Leipzig…sorry):

Anschlag gegen Polizeikongress

Dokumentation von https://linksunten.indymedia.org/de/node/74719:

In der Nacht zum 26. Dezember haben wir Fahrzeuge der DEGEWO in Wedding und Friedrichshain angezündet. Nur eine von vielen Möglichkeiten um den 16.Internationalen Polizeikongress, der demnächst nach Berlin kommt, für seine Ausrichter zum Risiko zu machen und um die Verantwortlichen der herrschenden Überwachungssgesellschaft zu schädigen.

„DEGEWO-City“ könnte man inzwischen einige Straßenzüge in Wedding und Kreuzberg nennen. Straßen und Wohnblöcke die nach den Vorstellungen der DEGEWO zugerichtet sind, in enger Abstimmung mit dem Innensenator. (mehr…)

Telekom in Friedrichshain markiert

Dokumentation von https://linksunten.indymedia.org/de/node/75229:

Verfasst von: Hate the cops? So resist!. Verfasst am: 04.01.2013 – 20:39. Geschehen am: Freitag, 04. Januar 2013
Die deutsche Telekom hat mehr Dreck am Stecken als das wir über alles berichten könnten. Viele vor uns haben da auch schon so Einiges ans Tageslicht gefördert. Heute Nacht ging es uns in der Hausburgstraße aber um die Telekom im Kontext des Europäischen Polizeikongress. Die Telekom verdient sich seit Jahrzehnten im Bereich der militärischen Aus- und Aufrüstung.

Auch was Überwachung von Telekommunikation angeht spielt die Telekom mit ihren Tochterfirmen T-Mobile und T-Systems ganz oben mit. Dementsprechend brüstet sich die Firma auf ihrer Homepage mit der Datenverarbeitung und -verknüpfung für die Bullen und mobilen Systemen für Personenkontrollen bei den Bundesbullen, um somit noch effektiver deutsche Grenzen schützen zu können. Ebenso beteiligt sich der Telekomkonzern am Bau von Kriegsschiffen.
Wem das noch nicht reicht, der/die sollte sich mal die Arbeitsbedingungen bei den ausländischen Tochterfirmen der Telekom anschauen, so z.B. bei der OTE in Griechenland.

Solidarische Grüße an:
Autonome Gruppen aus HH (https://linksunten.indymedia.org/node/59995)

Kommando Lambros Foundas (https://linksunten.indymedia.org/node/57767)

Propagandisten der Tat (https://linksunten.indymedia.org/node/48037)

und all die anderen GenossInnen im Kampf gegen die Kriesenlogik und den Krieg!

Hate the cops? So resist!