Archiv für März 2013

Wenn Berliner Bullen selektieren

Was verrät uns die Sprache der Herrschenden?
Die Ereignisse um Zwangsräumung und Polizeikongress Mitte Februar bringen eine Aufrüstung in der Wortwahl mit sich, über die es sich nachzudenken lohnt.
Für die Berliner Polizeiführung stehen die Einsätze am 14. und 16.Februar in einem direkten Zusammenhang, wie aus dem Inhaltsprotokoll des Innenausschusses vom 18.Februar hervorgeht. (mehr…)

Kritik an der Kampagne gegen den Polizeikongress

Die Aktivitäten gegen den Internationalen Polizeikongress sind auf heftige Kritik gestossen, das freut uns – nur wo ein Nerv getroffen wird, folgt auch ein Aufschrei. Kritisiert wird sowohl die inhaltliche Vorbereitung, die Demonstration am 16.Februar, die Nachbereitung und der Umgang mit dem Filmen auf Demos. Um die Übersicht nicht zu verlieren gibt es hier eine Sammlung der kritischen Stimmen: (mehr…)

Polizeigewalt in Belgien

Jonathan Jacob wurde am 6. Januar 2010 im belgischen Mortsel von Beamten der «Bijzondere Bijstandsteam (BBT)» in einer Zelle der Polizeiwache ermordet. Jetzt wurden Fotos von dem Mord veröffentlicht.

Fotoreportage

Reportage im belgischen TV

Keiner der beteiligten Beamten wurde juristisch oder disziplinarisch belangt.

Leipzig: Dezentraler Aktionstag statt Freiraum-Demo

Freiheit wird erkämpft 02.03. // Dezentraler Aktionstag statt Freiraum-Demo
+++ Demoverbot in Leipzigs Innenstadt +++ Der Repression ausweichen +++ Denzentraler Aktionstag +++

Die Spinnen, die Bullen, die Schweine

Lokalen Medien (s. u.) zufolge wurde die für Samstag, den 02.03., in der Leipziger Innenstadt geplante unangemeldete Freiraum-Demonstration, die in Solidarität mit den antiautoritären Sturkturen, besetzten Häusern und sozialen Zentren in Griechenland stattfinden soll, von der Stadt verboten. Die Behörden zeigen also Ihren unmittelbaren Willen diese Aktion zu kriminalisieren und geben damit dem Shopping-Samstag als Grundrecht der Versammlungsfreiheit vortritt. (mehr…)

Polizeifunk am 16.Februar

Die Bullen funken in Berlin leider inzwischen meistens digital, bei größeren Lagen werden die Einheiten aber noch analog geführt.
Der Einsatz am 16.Februar lief teilweise analog, die wichtigsten Sachen digital und über Handy. Einen Teil haben wir hier dokumentiert:
Funkprotokoll

Es besteht also ein dringender Bedarf an Technik, mit der auch der Digitalfunk gehört werden kann.